Zigarren  
     
  Der Ursprung jeder Zigarre ist die Tabakpflanze ( Nicotiana Tabacum ).
Jedes Jahr zur selben Zeit ( Karibik Oktober bis Dezember ) werden ausgewählte Tabakpflanzen in die fruchtbare Erde einer Plantage gesetzt. Nach vier Monaten erfolgt in der Regel die Ernte. Die Blätter werden in Trockenschuppen ca. 50 Tage zum trocknen aufgehangen. Nach dieser Trocknung werden die Tabakblätter nach Größe und Qualität sortiert, gebündelt und zu großen Fermentationsstapeln aufgeschichtet. So können die Tabakblätter weiter reifen. Später erfolgt in Handarbeit das Entfernen der Blattadern und die Einteilung und Klassifizierung der Tabakblätter.

Als nächster Schritt erfolgt die eigenliche Fertigung der handgerollten Zigarren.
Das Herzstück der Zigarre ist die Einlage. Hier vereinen sich verschiedene Tabaksorten aus den unterschiedlichen Anbaugebieten. Um die Einlage kommt das Umblatt - große Tabakblätter mit feinen Adern. Das Umblatt hält die Einlage zusammen und trägt zum Geschmack der Zigarre bei. Den Abschluß bildet das Deckblatt. Es ist mit dem Umblatt mitbestimmend für den Geschmack der Zigarre, aber auch für den optischen Eindruck wie Farbe, Struktur und Qualität der Zigarre.

Die Lagerung dieser Zigarren aus Cuba, Honduras, Nicaragua und der Dominikanischen Republik erfolgt in unserem Geschäft in zwei Standhumidoren, die für eine Luftfeuchte von ca. 65 % sorgen, damit diese Zigarren lange ihre Frische behalten.

Nur um einige Sorten zu nennen, erhalten Sie bei uns unter anderem: Cohiba, Montecristo, Partagas, Leon Jimenes, La Aurora, Macanudo, Zino, Griffins, Santa Damiana, Oliva und weitere.
 
     
The Whisky House · 15344 Strausberg · Große Str. 64 (Ecke Müncheberger Straße) · Telefon: 0 33 41/ 4 90 98 99 ·  Datenschutz